Denn die Erde wird erfüllt werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit des HERRN, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken. (Hab 2,14)

„Bringt dar dem HERRN, ihr Völkerstämme, bringt dar dem HERRN Ehre und Lob!“ (Ps 96,7)

Mehr noch! Der König gibt genaue Anweisungen, wie der Tempel fertiggestellt werden soll, nämlich genau nach dem Gesetz des Gottes des Himmels, also des Gottes der Juden. Alles was benötigt wird, soll aus den Schatzkammern des Reiches bezahlt werden, den im Tempel tätigen Personen dürfen keine Steuern oder andere Lasten auferlegt werden,

im Gegenteil: Esra hat das Recht von den Königen jenseits des Stromes, also den Nachbarvölkern der Juden jegliche materielle Unterstützung einzufordern. Um diesem Befehl des Königs noch mehr Nachdruck zu verleihen, setzt dieser Esra als obersten Regierungsbeamten in dieser Region ein, der dort auch Richter einsetzen und entlassen darf. Das jüdische Gesetz soll zukünftig Gesetz für alle in dieser Region lebenden Menschen sein.

Esra erkennt in diesen Befugnissen, die König Artasasta ihm gegeben hat, die Handschrift und den Willen Gottes und dankt seinem Gott für die ihm gewährte große Gnade. So viel Zuneigung Gottes zu erfahren macht ihm Mut, die lange und nicht ungefährliche Reise nach Juda anzutreten – Mut, von dem sich seine Gefährten sicher anstecken ließen.

In sozialen Netzwerken teilen:
Pin It

Was ich noch sagen wollte ...

Fragen, Anmerkungen oder Kommentare dazu? Benutze einfach das nachfolgende Formular. Wenn du eine Antwort von mir haben möchtest, ist es sinnvoll eine gültige E-Mail Adresse von dir anzugeben und die Regeln der Höflichkeit zu beachten. Letzteres ist immer sinnvoll!

  

Datenschutzhinweis: Alle von dir eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme genutzt. Es wird eine Email mit allen gemachten Eingaben erstellt und an mich geschickt. Die Daten werden sonst nirgendwo gespeichert und auch nicht an Dritte weitergegeben.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com