Drucken

„Und alles, was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht wird in dem Sohn. Wenn ihr etwas bitten werdet in meinem Namen, so werde ich es tun.“ (Joh 14,13+14)

Gott fordert sein Volk auf von ihm zu bitten und nur von ihm. Die ganzen Götzen und falsche Propheten hätten ihnen nur leere Versprechungen gemacht und er, der Herr, werde sie für diese Irreführung bestrafen. Sein Volk aber wird er wieder aufrichten, den angerichteten Schaden heilen.

Schließlich, wenn er alle Heidenvölker niedergeworfen hat, wird er sein Volk wieder im verheißenen Land versammeln und von dort aus wird der aus dem Volk Israel hervorkommende Messias (der Eckstein) über die Welt herrschen.

Gott ist für sein Volk nicht nur Retter und Befreier, er ist auch ihr Versorger und ihr Rächer. Diese Zusage hat Jesus für alle die an ihn glauben im Auftrag seines Vaters wiederholt.

Sachrja 10 >>