Denn die Erde wird erfüllt werden von der Erkenntnis der Herrlichkeit des HERRN, gleichwie die Wasser den Meeresgrund bedecken. (Hab 2,14)

David ist mit seinem Herrn unzufrieden! Er zählt ihm bei diesem Gebet auf, was alles nicht stimmt und was ihn bedrückt. Ist das nicht respektlos?

Im Gegenteil! Deine Rede sei „Ja“ oder „Nein“ – Gott fordert von uns eine klare Sprache haben wir im letzten Psalm gelernt. Dies gilt natürlich nicht nur gegenüber unseren Mitmenschen. Wenn wir ehrlich sind, verstehen wir die Entscheidungen Gottes oder das scheinbare Ausbleiben seines Eingreifens oftmals nicht. Wenn uns was schwer auf der Seele liegt, dann muss das genauso raus, wie der Dank. Wir sollten darauf achten, dass zwischen Gott und uns immer Klarschiff herrscht.

Beachte aber auch den letzten Vers dieses Psalms. Vergiss nie, wer in dieser Beziehung Koch und wer Kellner ist! Es gibt einen feinen Unterschied zwischen klagen (zu dem auch ein Vertrauen auf Gott gehört) und rummaulen.

Psalm 13 >>

In sozialen Netzwerken teilen:
Pin It
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com